Information

Ohnmacht des Kindes. Warum ein Kind an Lipothymie leiden kann

Ohnmacht des Kindes. Warum ein Kind an Lipothymie leiden kann

Ohnmacht bei Kindern wird oft als Synkope oder Ohnmacht bezeichnet.und es ist ein Stromausfall, ein plötzlicher Bewusstseinsverlust, der normalerweise zu einem Kraftverlust führt.

Einige Kinder fallen zu bestimmten Zeiten in Ohnmacht. Das Kind fällt zu Boden und wir als Eltern bekommen eine gute Angst: Worauf sind diese Ohnmachtsanfälle in der Kindheit zurückzuführen?

Die Hauptursache für Ohnmacht bei Kindern ist normalerweise eine mangelnde Blutversorgung im Gehirnbereich, der normalerweise nur von kurzer Dauer ist. Dieser Mangel an Bewässerung kann auf mehrere Faktoren zurückzuführen sein:

1- Niedriger Blutdruck. Sie werden als Lipothymien bezeichnet und treten normalerweise häufiger bei Jugendlichen und Frauen auf.

Dies ist der häufigste Grund für Ohnmacht bei Kindern, da eine Senkung des Blutdrucks die Herzfrequenz und den Blutfluss zum Gehirn senkt, worauf der Körper schnell mit einer vorübergehenden Unterbrechung reagiert.

Die Hauptursache für Ohnmacht bei Kindern ist normalerweise übermäßige Hitze oder plötzliche Bewegung beim Aufstehen. Machen Sie sich jedoch keine Sorgen, da diese Art der Ohnmacht bei Kindern nicht wichtig ist. Normalerweise neigt das Kind dazu, bestimmte Symptome eines früheren Schwindelgefühls wahrzunehmen, es wird weiß und verschwitzt, und wenn es sich rechtzeitig hinlegt, wird es möglicherweise nicht ohnmächtig. Wenn er zu Boden fällt, kann er einen Blick nach oben haben und Bewegungen, die mit Anfällen verwechselt werden können, aber nicht sind, sondern Krämpfe des Körpers sind, die weniger besorgniserregend sind.

Eine andere Ursache kann eine Hypoglykämie sein, die vom Arzt überwacht werden sollte, obwohl diese Art von Fall normalerweise mit anderen früheren Symptomen einhergeht.

2- Bei einem Herzproblem. Sie sind seltener, aber auch gefährlicher, da sie normalerweise auf Herzanomalien wie Missbildungen oder Arrhythmien zurückzuführen sind und normalerweise auftreten, wenn das Kind Sport treibt. Der Hauptunterschied zur Ohnmacht besteht darin, dass das Kind keinen früheren Schwindel verspürt, der Bewusstseinsverlust jedoch plötzlich auftritt und normalerweise länger als eine Minute dauert. Hier können Anfälle aufgrund mangelnder Gehirnspülung auftreten, und das Kind muss dringend ins Krankenhaus gebracht werden, damit der Kinderarzt die Ursache ermitteln kann.

3- Psychologische Gründe. Sie sind pünktlich und normalerweise nicht relevant. Sie treten in Stresssituationen oder mit Bildern von hoher Angst, Angst und Hysterie auf und neigen dazu, schnell zu vergehen.

4- Neurologische Gründe. Es warnt normalerweise vor früheren starken Kopfschmerzen, aber sobald die Ohnmacht auftritt, kann das Kind Anfälle haben. Beim Aufwachen neigen sie dazu, eine Weile einzuschlafen, während dies bei Lipothymie nicht der Fall ist.

Das Vermeiden von Kindersynkope oder Lipothymie ist einfach, Schützen Sie sich vor übermäßiger Sonne, vermeiden Sie Menschenmassen, einen plötzlichen Temperaturanstieg, stehen Sie plötzlich auf, trinken Sie koffeinhaltige Getränke, erhöhen Sie leicht Ihre Salzaufnahme und trinken Sie viel Wasser.

Im Falle eines Herzproblems sollte der Kinderarzt das Kind einer gründlichen kardiologischen Untersuchung unterziehen, um die Ursache zu bestimmen.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Ohnmacht des Kindes. Warum ein Kind an Lipothymie leiden kann, in der Kategorie Kinderkrankheiten vor Ort.


Video: Ich kann es kaum ertragen - Wie ergeht es Kindern, die ihre Eltern pflegen? Akte. TV (Januar 2022).